Psychologische Psychotherapeutin

Klinische Psychologin BdP/GwG

Gretchenstr. 27

30161 Hannover

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung.

0511 – 31 74 06 

Di. 10:00 – 12:00 und Do. 10:00 – 11:20

Aktuelle Information zur COVID-19 Krise

Laufende Therapien können ab jetzt unproblematisch per Video durchgeführt werden.

Für eine psychotherapeutische Videositzung sind lediglich ein Smartphone oder ein PC/Laptop mit Webcam notwendig.

Sollten Sie eine Videositzung vorziehen, schicken Sie ein e-Mail an: therapie@praxis-heib.de

Sie erhalten ein Antwortmail mit einem Link, den sie zur vereinbarten Zeit anklicken. Daraufhin öffnet sich ein Fenster in das Sie ihren Namen eintragen. Zuletzt müssen Sie nur noch die AGB aktzeptiern und die Videositzung beginnt.

Das Programm ist von der Kassenärztlichen Vereinigung zertifiziert und erfüllt somit alle Sicherheitsansprüche.

Bevor sie die Videositzung beantragen laden Sie bitte die Patienteninformation und Einwilligung zur Videositzung herunter und mailen sie diese digital signiert oder handsigniert als Scan vorab an: therapie@praxis-heib.de. Gerne können Sie auch einen ausgefüllten und unterschriebenen Ausdruck per Post senden.

Dieses Angebot richtet sich vorerst nur an Patienten, die bereits in Behandlung sind oder waren. Erstgespräche im Rahmen der GKV sind leider noch nicht erlaubt.

Spezialisierung

Angststörungen:

spezifische Ängste:

Wenn die Angst nur in bestimmten Situationen z. B. Aufzüge, Menschenmengen, Seminare, besondere soziale Situationen (Essen, Kaffeetrinken, telephonieren) oder bei bestimmten Tieren auftritt.

Panikattacken:

Wenn die Angst aus heiterem Himmel, ohne ersichtlichen Grund auftritt, so stark ist, daß das Herz rast, die Hände naß werden oder Atembeklemmungen auftreten.

generalisierte Angst:

Wenn die Angst nicht isoliert auftritt, sondern zum ständigen Begleiter geworden ist.

Depressionen:

Wenn lange Zeit nichts mehr Freude macht, der Antrieb völlig fehlt-die kleinste Entscheidung wie ein riesiger Berg vor einem liegt.

Lebenskrisen, kritische Lebenssituationen:

Es gibt Lebensereignisse (Verlust von Angehörigen, Erkrankungen) oder auch persönliche Krisen welche die Einbeziehung eines Therapeuten sinnvoll machen, da sie die Krisenbewältigung erleichern und die Krise verkürzen können. Hier reichen manchmal wenige Stunden um eine Chronifizierung zu verhindern.

Partnerschaftsprobleme:

Schwerpunkte

Verhaltenstherapie:

Nach der ausführlichen Problemanalyse werden die verursachenden und aufrechterhaltenden Bedingungen analysiert und durch verbale Interaktionen und spezielle Übungen verändert.

Kognitive Therapie:

Oft ist das Problem die Wahrnehmung der Situation und nicht die Situation,z.B. in einem Vorstellungsgespräch. In der kognitiven Arbeit werden Kognitionen(=Gedanken) und Vorstellungen die den Menschen in seiner Selbstverwirklichung behindern erfaßt und verändert.

Entspannungsverfahren/Hypnotherapie:

Verschiedene Entspannungsverfahren (PMR, AT) und Trancezustände werden mit hypnotherapeutischen Techniken wie Traumreisen, Visualisierung nach Simonton, Focusing sowie Arbeit mit dem inneren Kind, kombiniert und können zur Aktivierung der Selbstheilung in der Psychotherapie eingesetzt werden.Bei den meisten Problemen kommen verschiedene Elemente in unterschiedlicher Gewichtung während der gesamten Psychotherapie zum Einsatz.

Lehrtätigkeit und Supervision:

Einzel- und Gruppensupervision in Verhaltenstherapie, in Kooperation mit dem Institut der Gesellschaft für Verhaltenstherapie (KV anerkannt).

Aufnahme in die Liste der Gutachter für Psychotherapiegutachten der KBV.

Gruppenangebote

Spezielle Gruppenangebote:

Therapiegruppen sind als Kleingruppen mit max. 4 Personen konzipiert. Folgende Inhalte sind im laufenden Jahr vorgesehen:

– Zeitmanagement für Lehrer

– Entspannt mit Ängsten umgehen

– Selbstbewußt in Konfliktsituationen

Die Gruppen sind fest und die Termine sind für die einzelnen Teilnehmer für die Dauer der Gruppentherapie verbindlich. Die Gruppe wird nach einem oder mehreren individuellen Vorgesprächen zusammengestellt

Procedere

1) Bitte vereinbaren Sie telephonisch einen Termin für ein erstes Gespräch,die telephonischen Anmelde u. Informationszeiten sind: Mo. 11:00 bis 13:00 Uhr und Do. 11:00 – 12:20.

2) Die Krankenkassen übernehmen ohne Antrag die Kosten bis max. 5 probatorische (Probe) Sitzungen Diese dienen dem Kennenlernen und einer ersten Problemanalyse.

3) Es wird ein formaler Antrag auf Kostenübernahme der Psychotherapie bei der Krankenkasse gestellt. Es werden maximal 80 Sitzungen bewilligt. Eine Therapie dauert von ca. 6 Monaten bis zu 2 Jahren.

4) Genehmigung der Psychotherapie und Therapiebeginn.

Kontakt

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung

0511-31 74 06

Dienstag 10:00 – 12:00 und Donnerstag 10:00 – 11:20

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, mich während o.g. Zeiten zu erreichen, bitte ich Sie, per E-Mail mit mir Kontakt aufzunehmen.

info(at)praxis-heib.de

Für eine zügige Bearbeitung Ihrer Anfrage bitte ich Sie, folgende zusätzliche Fragen im Feld Kommentar zu beantworten: Können Sie Termine am Vormittag annehmen? Bei welcher Krankenkasse sind Sie versichert?

Bitte haben sie dafür Verständnis, dass ich keine Problemanalyse/Beratung per E-Mail durchführen kann.